Recruiting

Unsere Erfolge

0
0
  • 83%
  • 96%
der von uns übernommenen Mandate werden in weniger als 6 Monaten erfolgreich abgeschlossen
der von uns vermittelten Kandidat(inn)en sind auch 3 Jahre nach der Besetzung immer noch im gleichen Unternehmen tätig.

Unsere Methodik

Viele Unternehmen und Institutionen stellt der nachhaltige Aufbau einer schlagkräftigen Organisation zur Entwicklung und Umsetzung ihrer digitalen Strategie vor große Herausforderungen. Verbreitete Symptome für die auftretenden Hindernisse sind erfolgskritische Positionen, die lange Monate unbesetzt bleiben sowie eine hohe Fluktuationsrate in den IT Teams. Das Team der invention verfügt über langjährige Erfahrung im Umgang mit diesen Herausforderungen:


Herausforderung

Unser Ansatz

Derzeit gibt es im deutschsprachigen Raum einen allgemeinen Mangel an verfügbaren Fachkräften mit entsprechender Ausbildung und Erfahrung, was zu einem verschärften Wettbewerb um geeignete Kandidaten führt.

  • Gezielte Identifizierung und Ansprache von geeigneten Personen im Vorfeld einer Suche
  • Aufbau von langfristigen Beziehungen

Suche

Durch die stark steigende Zahl von konkurrierenden Jobportalen, Karrierenetzwerken und anderen „social media“ Plattformen wird der online Stellenmarkt zunehmend intransparent. Die Wahrscheinlichkeit, das ein(e) geeignete(r) Bewerber(in) eine entsprechende Anzeige überhaupt wahrnimmt sinkt kontinuierlich. Gerade viele gute potentielle Bewerber werden heutzutage von dieser Komplexität abgeschreckt und verzichten ganz darauf, selbst aktiv nach neuen möglichen Karriereoptionen zu suchen.

  • Direkte Ansprache potentieller Kandidat(in)en
  • Aktives „Vermarkten“ der Position bei relevanten Zielgruppen

Die direkte, aktive Kandidatensuche im Internet erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Durch die mittlerweile unüberschaubare Vielzahl an online verfügbaren „Profilen“ (Stand 2016: 10 Millionen deutschsprachige Mitglieder auf LinkedIn, 12 Millionen auf Xing) mit größtenteils unvollständigen und/oder obsoleten Daten ist dieser Ansatz jedoch mit einem exponentiell steigenden Zeitaufwand bei ungewissem Erfolg verbunden.

  • Optimierung der Suche in externen Datenbanken durch langjährige Erfahrung
  • Aufbau und Pflege eigener Profildatenbanken mit vorqualifizierten Profilen

Die Komplexität der heutigen Technologien und Anwendungen erschwert eine zielführende Evaluierung der technischen Fähigkeiten und Erfahrungen eines/r Kandidaten/in in Relation zu den konkreten Herausforderungen der zu besetzenden Position. Eine Positionsbezeichnung wie „UX Designer“ z.B. verbirgt eine große Bandbreite an Tätigkeiten und Aufgaben.

  • Überprüfung der „skill useability“ des Kandidaten/in in Bezug auf die aktiuell ausgeschriebene Positio, u.a. durch Einsatz interaktiver Tools.

Auswahl

Gerade bei der Besetzung von IT Positionen in Unternehmen aus anderen Branchen ist der sog. „cultural fit“ des/der Kandidaten/in mit dem Unternehmen ein wichtiger, oft erfolgskritischer Aspekt. Die üblicherweise zu diesem Zweck erstellten sog. Persönlichkeitsprofile erlauben in den meisten Fällen nur eine sehr allgemeine Einschätzung der „kulturellen Kompatibilität“ zwischen Kandidat(in) und Unternehmen.

  • Detaillierte Analyse des „cultural fits“ zwischen Kandidaten/in und Unternehmen, u.a. mit Hilfe von interaktiven Simulationen konkreter Arbeitssituationen

Der Glaube ist weitverbreitet, dass die meisten IT Fachkräfte nur an den technischen Herausforderungen der aktuellen Position interessiert sind („nerd“ Effekt). Für einen nachhaltigen Aufbau des Humankapitals ist es jedoch unerläßlich, ein langfristiges Engagement des/der ausgewählten Kandidaten/in im Unternehmen sicherzustellen.

  • Analysis der persönlichen Karrierevorstellungen des/der Kandidaten/in Beratung und aktive Unterstützung bei der Konzipierung von persönlichen Entwicklungspfaden und anderen langfristigen Bindungsmaßnahmen

Fach- und Führungskräfte für die digitale Welt